Diese Seite ist nicht für den Internet Explorer optimiert.

Bitte nutzen sie vorzugsweise einen der folgenden Browser in der aktuellsten Version: Firefox, Chrome, Edge oder Safari.

Nullpunktspannsysteme

Nullpunkt­spannsysteme

Das Schnellwechselsystem zum Verkürzen der Rüstzeiten.

Kupplungselemente zum Spannen und gleichzeitigen Zentrieren von Vorrichtungselementen, ausgebildet als Schnellwechselsystem zur Verkürzung der Rüstzeiten.

  • Referenziertes Aufspannen von Vorrichtungselementen durch wiederholgenaues Aufsetzen am „Nullpunkt“.
  • Zum Bearbeiten von Werkstücken in mehreren Arbeitsschritten auf unterschiedlichen Maschinen.

Neben höchstmöglicher Flexibilität der Nullpunktspannsysteme – ob hydraulisch betätigt, als Einbauversion mit integrierter Abhebung der Vorrichtungen oder durch modularen Aufbau – gewährleistet diese Technik durch den nach oben aufgebauten Zapfen des Grundelementes und dem an der Vorrichtung integrierten Einzugsring eine hohe Produktionssicherheit, langanhaltende Genauigkeit und die Vermeidung von Verschmutzungen am Referenzpunkt.

Eigenschaften

  • Bis 30 kN Haltekraft.
  • Mechanische, pneumatische und hydraulische Betätigung.
  • Mit Verdrehsicherung beim Einsatz von Einzelelementen.
  • Hohe Effizienz, wiederholgenau und kosteneinsparend.
  • Auf allen Maschinen einsetzbar.
  • Integrierbar auch in Halder-Vorrichtungssysteme.

Das Kapitel Nullpunktspannsysteme des Produktbereichs Werkstückspannung umfasst Artikelgruppen wie Einzugsselemente, Einzugsringe, Grundplatten, Trägerplatten, Abdeckkappen und Druckverstärker. Diese Systemteile sind ab Lager lieferbar.

Untergliedert ist das Kapitel in die Abschnitte

  • Einzugselemente / Einzugsringe
  • Grund- / Trägerplatten
  • Zubehör für Nullpunktspannsysteme

Zu allen Systemteilen stehen CAD Daten in verschiedenen Formaten zum Download zur Verfügung.